Umbauprojekte im laufenden Betrieb stellen neben den technischen auch immer eine große organisatorische Herausforderung dar. Im Zeichen der Pandemie war die Herausforderung in diesem Jahr noch einmal um vieles höher.

Daher freuen wir uns besonders, dass wir die Ertüchtigung der Wirbelschichtanlage bei Norske Skog in Bruck, ein Projekt aus unserem Geschäftsbereich Energy & Environment, trotz der erschwerten Rahmenbedingungen erfolgreich im Zeitplan abschließen konnten.

Das Projekt startete im Februar 2020 und das Hochfahren und die Inbetriebnahme erfolgten im November 2020. Im Dezember wurde die „As Built-Dokumentation“ übergeben.

Vor dem Projekt wurde ein Konzept erarbeitet, um den 25 Jahre alten Wirbelschichtofen für die nächsten Jahre fit zu machen. Definiertes Ziel war allem voran die zuverlässige Einhaltung der gesetzlich verschärften Emissionsgrenzwerte.

Nach unseren Berechnungen kamen wir zu dem Schluss eine SNCR Anlage und eine Rauchgasrezirkulation mit Luftvorwärmung nachzurüsten, sowie eine Modernisierung des Brennstofffördersystems vorzunehmen, um die Emissionswerte massiv zu senken. Dabei wurde auch der Brennstoffeintrag von Spreader-Beschickung auf eine Beschickung mittels Schurre umgebaut.

Da die Pläne nicht digital vorlagen, wurde das Kesselhaus sowie alle relevanten Bereiche in einer Punktewolke mit einem 3D Scanner erfasst. Dies war die Grundlage für die Planung aller weiteren Schritte. Auf Grund unserer umfangreichen Erfahrung im Bereich der Energie- und Verfahrenstechnik, war es möglich das Projekt innerhalb dieser kurzen Zeit zu planen und auch umzusetzen. Die gesamte Baustellenphase betrug nur 6 Wochen. Der Kesselstillstand war auf maximal zwei Wochen limitiert.

Wie bei jedem Projekt kam es auch hier zu der ein und anderen ungeplanten Herausforderung, die wir auf Grund solider Projektplanung sowie mit sehr viel persönlichem Einsatz der überaus motivierten Projektbeteiligten gut bewältigen konnten.

Erwähnt werden muss auch die ausgezeichnete und konstruktive Zusammenarbeit mit unserem Auftraggeber. Nach dieser intensiven und arbeitsreichen Zeit sind wir froh unserem Kunden eine Anlage übergeben zu können, welche die Projektziele erfüllt und auch den Anlagenfahrern, nach unseren Schulungen und der ersten praktischen Erfahrungen, ein sicheres und gutes Gefühl gibt.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen schöne Weihnachtsfeiertage.

Werner Wipp, Projektleiter